Pressemitteilung

Brandneue Waffen gegen Zecken

Die unangenehmen Biester haben Hochsaison. Dieses Frühjahr ist es besonders schlimm. Quer durch Deutschland befallen sie unsere Haustiere – die Zecken. Gerade zur rechten Zeit hat der Arzneimittelmarkt echte Neuerungen zu bieten. So gibt es seit Kurzem die Zeckentablette für den Hund. Einmal geschluckt wirkt sie für drei Monate. Und das bei guter Verträglichkeit.

Keine Chance für Zecken. Foto: © aktion tier

„Gerade für Haushalte mit Kindern eignet sich die Tablettenvariante besser zur Zeckenprophylaxe als jedes Präparat oder insektizide Halsband“, urteilt Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion Tier e.V. und selber Mutter von zwei Kindern. „Einmal verabreicht muss man ein Vierteljahr an nichts mehr denken“, weist sie auf einen weiteren Vorteil der neuen Zeckentablette hin. Preislich unterscheidet sich die Tablettenversion kaum von anderen Mitteln, die zur Zeckenabwehr dienen. Auch Katzenbesitzer können in Kürze aufatmen. Lange gab es nur einen zugelassenen Wirkstoff gegen Zecken für ihre Samtpfote. Gegen diesen hatten die Lästlinge aber bereits Resistenzen entwickelt. „Deshalb kam es immer wieder zu Zeckenbissen, obwohl der Besitzer das Abwehrmittel gegen Zecken gewissenhaft aufgetragen hatte“, berichtet Frau Dr. Hölscher aus der Vergangenheit. Ein sehr unbefriedigender Zustand für Tierarzt und Tierhalter.

Doch auch hier ist Land in Sicht. Das neue Präparat für Katzen enthält nicht nur den alten Wirkstoff, sondern ist eine Kombination aus mehreren Medikamenten. Damit wirkt das Mittel nicht nur gegen Zecken und Flöhe besser als herkömmliche Zubereitungen, sondern genialer Weise auch noch gegen die meisten Wurmarten gleich mit. Erhältlich sind beide Präparate über den Tierarzt, der Tierbesitzern alle relevanten Informationen zu den neuen Produkten gibt. Da viele von Zecken übertragene Krankheiten auch für den Menschen gefährlich sind, hat die Pharmaindustrie diesmal Tier- und Menschenschutz erfolgreich auf einen Nenner gebracht. Wer hätte das gedacht?

weitere Informationen bei:

Dr. med. vet. Tina Hölscher

Tierärztin bei aktion tier – menschen für tiere e.V.

Mobil: +49 177 2451198
E-Mail: tierarzt[at]aktiontier.org

Verwandte Nachrichten