Logo Aktion-Tier

5700 Unterschriften an Renate Künast (MdB) übergeben

Renate Künast, MdB und Ann Kari Sieme von aktion tier. Die Übergabe der Unterschriftenlisten fand vor dem Reichstagsgebäude statt. Foto: © Büro Renate Künast

Rund 5700 Bürger hatten mit ihrer Unterschrift die von aktion tier formulierte Forderung nach einer Tierschutz-Katzenverordnung unterstützt. Heute haben sich unsere Mitarbeiterinnen Ursula Bauer und Ann Kari Sieme mit der Bundestagabgeordneten Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) vor dem Reichstagsgebäude in Berlin getroffen und die gesammelten Unterschriften übergeben. Frau Künast zeigte sich sehr interessiert an dem Thema und sicherte uns zu, die Unterschriftenlisten an die amtierende Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner weiterzuleiten.

Hintergrund der Unterschriftenaktion: Mit rund 12 Millionen Katzen in Privathaushalten sind Samtpfoten mit Abstand die beliebtesten Haustiere. Anders als bei Hunden existiert eine spezielle Verordnung zur Haltung von Hauskatzen in Deutschland jedoch nicht.

Es ist höchste Zeit, dass dieser ungerechte Zustand beendet wird. Daher haben wir die Kampagne „Tierschutz-Katzenverordnung jetzt!“ durchgeführt und rund 5700 Unterschriften gesammelt.

Wir denken, die Unterschriften in die richtigen Hände gegeben zu haben und bedanken uns bei allen die mitgesammelt haben, sowie bei Renate Künast, die sofort bereits war, die Unterschriften-Listen entgegen zu nehmen.