Logo Aktion-Tier

aktion tier - menschen für tiere e.V.

Entmannung bei vollem Bewusstsein

Berlin/München, 08.01.2008. In Deutschland dürfen Schweine, die jünger als eine Woche alt sind, ohne jegliche Betäubung kastriert werden. Um die 25 Millionen Tiere büßen auf diese Weise jedes Jahr ihre Männlichkeit ein und sind dabei geistig voll zugegen. Ein Umstand, der kaum einem Verbraucher bekannt ist.

Aus grauer Vorzeit rührt die Annahme, Säuglinge würden weniger Schmerzen empfinden als ältere Individuen. Obwohl längst bewiesen ist, dass auch sehr junge Tiere und Menschen Schmerzen empfinden, dürfen in Deutschland weiterhin etliche Eingriffe an Tieren ohne Betäubung vorgenommen werden.

Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin der aktion tier e.V., berichtet, was unser Tierschutzgesetz außerdem an Grausamkeiten zu bieten hat: “Wie jungen Schweinen ergeht es auch Rindern, Schafen und Ziegen. Sie dürfen im Babyalter alle ohne Narkose kastriert werden. Das Gesetzt erlaubt außerdem die Amputation von Zehengliedern bei Küken, das Kürzen der Schwänze von Ferkeln und Lämmern, das Abschleifen der Zähne – jeder Eingriff ohne Betäubung!“

Hintergrund für die Gräueltaten: Alles muss abgeschnitten werden, womit oder woran sich die Tiere in der Enge des Stalles verletzen können. Unsere Fleischlieferanten werden wortwörtlich zurechtgestutzt. Eine Narkose für jedes Tier wäre dabei zu teuer, dann rechnet sich die Mast nicht mehr.
Wenigstens für die kleinen Schweinchen ist nun ein Hoffnungsschimmer am Horizont erkennbar. 2008 könnte ein Impfstoff zugelassen werden, der die Kastration mittels Spritze möglich macht.

Die Tierschutzorganisation aktion tier – menschen für tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:
Dr. med. vet. Tina Hölscher, Veterinärin bei aktion tier,
Tel.: 089-89146676, Mobil: 0177-2451198
(tierarzt[at] remove-this.aktiontier.org).

aktion tier – menschen für tiere e.V.
Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
info[at] remove-this.aktiontier-pressestelle.org