Logo Aktion-Tier

aktion tier - menschen für tiere e.V.

Unkenntnis führt häufig zu Tierquälerei - aktion tier e.V. warnt vor Fehlhaltung

Berlin/ München, 19.01.2009. In jedem dritten deutschen Haushalt leben Haustiere. Dabei geht es nicht jedem Tier so wie es eigentlich sein müsste. Meistens steckt keine Absicht dahinter, sondern es ist mangelndes Wissen. Aus Unkenntnis werden vielfach die Grundbedürfnisse der Heimtiere nicht ausreichend beachtet. Hauptprobleme sind in der Ernährung, im Bewegungsmangel und bei der Missachtung der Sozialbedürfnisse zu finden.

So weist aktion tier e.V. darauf hin, dass Tiere z.B. wie Kaninchen, Meerschweinchen und Vögel in 40% aller Fälle ein einsames Dasein fristen. Häufig glauben die Tierhalter, dass es ausreicht, wenn sie selbst sich um das Tier kümmern. Viele Tiere brauchen aber zumindest noch einen „echten“ Artgenossen um ihre sozialen Bedürfnisse ausleben zu können.

Gerne werden auch Hamster für die Kinder ins Haus geholt und dies obwohl Hamster absolut nachtaktive Tiere sind und tagsüber ihre Ruhe haben wollen und diese auch benötigen. Für die Kinder oft der erste Anlass frustriert über den so gewünschten Familienzuwachs zu sein. Viele Tierhalter füttern ihre Vierbeiner gerne nach dem Motto „Je mehr desto besser“. Die verwöhnten Lieblinge, sei es das Meerschweinchen, die Perserkatze oder der Dackel, leiden deshalb häufig unter massivem Übergewicht. Gerade beim Füttern ist die Fehlerquelle sehr groß.

Auch mangelnde Bewegung ist oft ein Problem. Viele Hundehalter unterschätzen z.B. die Lauffreudigkeit ihrer Hunde. Den Hund allein in den Garten zu schicken, ist bei weitem nicht ausreichend. Bei einem Husky sind täglich vier Stunden intensives Spaziergehen notwendig, damit dieser sein Bewegungssoll erfüllen kann.

Auch Stubenvögel benötigen täglich ihren freien Flug, selbst wenn ein großer Käfig vorhanden ist. All diese Voraussetzungen, damit ein Tier sich wirklich in der häuslichen Umgebung wohlfühlen kann, sollten bereits vor dem Erwerb gleich welchen Tieres als gesichertes Wissen vorhanden sein.

Beratung und Information gibt es bei aktion tier Tel.:
089-326698-10 (muenchen@aktiontier.org) oder
Tel.: 030-301038-31 (berlin[at] remove-this.aktiontier.org).

Die Tierschutzorganisation aktion tier – menschen für tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:
Judith Brettmeister, aktion tier-Geschäftsstelle München,
Tel.: 089 75 969 252 (Judith.Brettmeister[at] remove-this.aktiontier.org).

aktion tier – menschen für tiere e.V.
Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
info[at] remove-this.aktiontier-pressestelle.org