Logo Aktion-Tier

aktion tier - menschen für tiere e.V.

Festgefrorener Dachs aus dem Mittellandkanal gerettetGrimbart erholt sich in der aktion tier-Wildtierstation

Berlin/Sachsenhagen (bei Hannover), 20.02.2009. Am vergangenen Sonntag befreite die Feuerwehr Niedernwöhren einen europäischen Dachs (Meles meles) aus einer prekären Lage: Beim Versuch, den von einer dünnen Eisschicht bedeckten Mittellandkanal zu überqueren hatte der Dachs wortwörtlich den Boden unter den Füßen verloren und war im Eis eingebrochen. Er war nicht mehr in der Lage, den Kanal über die Spundwand zu verlassen. Wie lange das Tier mit dem eisigen Gewässer kämpfte ist unklar, beim Eintreffen der Rettungskräfte war es allerdings mit dem Hinterleib im wieder zufrierenden Gewässer eingeschlossen. Unterkühlt und sichtlich erschöpft wurde der Dachs in die aktion tier-Wildtier- und Artenschutzstation in Sachsenhagen (bei Hannover) gebracht.

Im Rahmen der Aufnahmeuntersuchung stellte sich heraus, dass durch die andauernden Versuche dem Mittellandkanal zu entkommen seine Krallen an beiden Hinterläufen vollständig abgeschliffen waren, weshalb er aus eigener Kraft seiner Falle nicht mehr entkommen wäre. Schon nach einer Nacht der Erholung in seinem warmen und vor allem trockenen Übergangsquartier besserte sich sein Gesundheitszustand deutlich. Die Tage bis zu seiner hoffentlich baldigen Entlassung in die Freiheit verbringt der Dachs wie auch in freier Wildbahn überwiegend schlafend.

„Die Nächte vertreibt er sich in der Wildtierstation mit der Umgestaltung seiner Unterkunft“, berichtet Mitarbeiter Dennis Kasischke schmunzelnd, „ein Ausgleich für die ausbleibende Nahrungssuche und die Erweiterung seines angestammten Baus.“

Dachse bewohnen ihre Bauten in Familienverbänden über lange Zeiträume. Jede Generation dehnt den Bau weiter aus und fügt weitere Wohnkammern hinzu. In Einzelfällen konnte über ein Jahrhundert aktive Nutzung und Instandhaltung nachgewiesen werden. Darum ist eine baldige Wiederauswilderung des Pfleglings in seinem Revier vorgesehen. 

Die Tierschutzorganisation aktion tier – menschen für tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:
Dr. Florian Brandes
aktion tier-Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen, Tel.: 05725 708730, Mobil: 0171 6831000 (florian.brandes[at] remove-this.wildtierstation.de).

aktion tier – menschen für tiere e.V.
Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
info[at] remove-this.aktiontier-pressestelle.org