Logo Aktion-Tier

aktion tier - menschen für tiere e.V.

Robbenfelle bleiben da, wo sie hingehören

Berlin/München, 04.03.09. Nachdem Wlademir Putin, russischer Premierminister, völlig überraschend am Montag die Jagd auf Jungrobben verbieten ließ, entdeckten nun auch EU-Parlamentarier ihr Herz für Robben. Kurz vor Beginn der Jagdsaison, Mitte März bis April, hat sich der Ausschuss für Binnenmarkt des Europäischen Parlaments für ein europaweites Einfuhr- und Handelsverbot für Robbenprodukte ausgesprochen. Obwohl der Berichterstatter des Ausschusses lediglich für eine Etikettierung der Robbenprodukte plädiert hatte, stimmte eine Mehrheit, aufgrund der „unmenschlichen“ Methoden bei der kanadischen Jagd auf die Robbenbabys für das Importverbot. Im letzten Jahr wurden 275 000 Tiere zur Jagd freigegeben. Es ist das weltweit größte Massaker an Wildtieren. Voraussichtlich im April muss das Europaparlament das Importverbot bestätigen.

Für die kanadischen Robbenjäger ist diese Entscheidung ein Keulenschlag, denn Kanada exportiert ca. 50% der Robbenfelle nach Europa. Die USA haben sich bereits 1972 für ein Importverbot für kanadische Robbenprodukte ausgesprochen, die Niederlande und Belgien taten es der USA gleich. Sollte das Importverbot EU-weit verhängt werden, bleiben als Märkte noch Norwegen, Russland und China übrig.

Judith Brettmeister von der aktion tier-Geschäftsstelle in München, jubelt: „Das EU-weite Importverbot wird einer der größten Erfolge des Tierschutzes sein und ein Freudentag für die Tierschützer. Das könnte das Aus für die keulenschwingenden Männer bedeuten, die Robbenbabys totschlagen und diesen oft noch bei vollem Bewusstsein das Fell abziehen“.

aktion tier hatte bei einer bundesweiten Kampagne Tausende von Unterschriften für ein Importverbot für Robbenprodukte gesammelt.

Die Tierschutzorganisation aktion tier – menschen für tiere e.V. ist mit 210.000 Mitgliedern und 200 Kooperationspartnern eine der größten Tier- und Artenschutzorganisationen Deutschlands.

Weitere Informationen bei:
Judith Brettmeister, aktion tier-Geschäftsstelle München,
Tel.: 089 75 969 252
judith.brettmeister[at] remove-this.aktiontier.org

aktion tier – menschen für tiere e.V.
Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
info[at] remove-this.aktiontier-pressestelle.org