Logo Aktion-Tier

aktion tier - menschen für tiere e.V.

Silvester auf Knaller und Co. verzichten

Berlin/ München/Düsseldorf, 29.12.2010. Nicht nur für Haustiere bedeutet Silvester die reinste Tortur, sondern auch Wildtiere geraten in enormen Stress durch die allerorts herrschende Knallerei.

Laura Zimprich von animal public bittet deshalb: „Verzichten Sie auf den Einsatz von Böllern, Feuerwerkskörpern und Raketen in der Nähe von Zoos und Tierparks. Der ungewohnte Lärm kann bei den gefangenen Wildtieren Panikreaktionen auslösen die tödlich enden.“

Aber auch Autofahrer, die zur Jahreswende unterwegs sind, sollten mit erhöhter Aufmerksamkeit fahren, da gerade Wildtiere durch den plötzlich ansteigenden Lärmpegel aus ihrer Winterruhe gerissen werden. Aufgeschreckt und kopflos hetzen Wildtiere ins nächste Auto. Reh- und Rotwild stellen im Winter ihren Stoffwechsel auf Sparflamme. Die Körpertemperatur wird reduziert und sogar der Herzschlag um die Hälfte minimiert. Kommt es durch die plötzliche Knallerei zu einer Störung dieser Ruhephase, verbrauchen die Tiere viel zu viel von der im Winter sowieso schon knapp bemessenen Energie für ihre in anderen Situationen vielleicht notwendig werdende Flucht. Auch in den Parks und Grünanlagen sollte auf das Zünden von Feuerwerkskörpern gänzlich verzichtet werden. Vor allem heimische Singvögel und kleinere Wildtiere haben hier ihre Ruheplätze.

Judith Brettmeister von der aktion tier-Geschäftsstelle München steht fest: „Für Haus- als auch für Wildtiere ist das beste Silvester eine Silvester ohne Knallerei.“

aktion tier – menschen für tiere e.V. ist deutschlandweit eine der mitgliederstärksten Tierschutzorganisationen. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung durch Kampagnen und Informationsveranstaltungen auf Missstände im Tierschutz aufmerksam zu machen und Lösungen aufzuzeigen, wie diesen nachhaltig begegnet werden kann.

Weitere Informationen bei:
Judith Brettmeister,
aktion tier-Geschäftsstelle München,
Tel: 089-75 969 252 (Judith.Brettmeister[at] remove-this.aktiontier.org),

Laura Zimprich, animal public e.V.,
Telefon 0211-56949730 (info[at] remove-this.animal-public.de).

aktion tier – menschen für tiere e.V.
Pressestelle
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Tel.: 030-301038-33
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
info[at] remove-this.aktiontier-pressestelle.org