Logo Aktion-Tier

aktion tier - menschen für tier e.V.

24 Tage – 24 Förderschecksaktion tier hat heute der Wildtierauffangstation Rastede einen Scheck in Höhe von 42.000 Euro überreicht

Berlin/Rastede, 14.12.2011. Heute hat das aktion tier- Pinguinmaskottchen Herrn Ralf Bruns von der Wildtierauffangstation Rastede e.V. einen Scheck in Höhe von 42.000 Euro als Förderung für das erste Halbjahr 2012 überreicht. Mit dieser Finanzspritze kann der Verein den auch im kommenden Jahr zu erwartenden vielfältigen Aufgaben ein wenig entspannter entgegensehen.

Denn die 1999 ins Leben gerufene Auffangstation in Rastede ist für das flächenmäßig umfangreichste Gebiet im Bezirk Weser-Ems zuständig. Es erstreckt sich von Emden bis Cuxhaven, von den Ostfriesischen Inseln bis nach Vechta und beinhaltet auch die Städte Bremen und Bremerhaven. Vor allem die kontinuierliche Unterstützung durch aktion tier macht es möglich, jährlich ca. 1000 Wildtieren aufzunehmen und zu versorgen. Der Aufgabenbereich des Vereins ist jedoch sehr breit gefächert und umfasst weit mehr als die Aufnahme und tierärztliche Versorgung verletzt oder hilflos aufgefundener heimischer Wildtiere. Oberstes Ziel ist deren Auswilderung nach erfolgter Genesung. Wenn dies nicht möglich ist, da die erlittenen Verletzungen ein eigenständiges Leben in freier Wildbahn unmöglich machen, werden wissenschaftlich geführte Tierparks und Zoos als dauerhafte Bleibe gesucht.

Daneben müssen in der Auffangstation auch diverse exotische Tiere versorgt werden. Neben Kaimanen, Waranen, Leguanen, Schlangen, Schildkröten, Skorpionen und Vogelspinnen finden hier verschiedene Papageien wie Aras, Amazonen und Kakadus eine artgerechte Unterbringung und Betreuung. Diese Tiere stammen aus behördlichen Beschlagnahmungen, nicht artgerechten Haltungen oder Sicherstellungen durch den Zoll. So werden vor allem während der Urlaubszeit zahlreiche illegal eingeführte Exoten durch die Zollbehörden sichergestellt und in die Wildtierauffangstation gebracht. Auch „Blinde Passagiere“, die auf Schiffen oder in LKWs gefunden wurden, sind schon beim Verein gelandet.

Angesichts dieses meist durch fehlendes Wissen verursachten Tierleids ist den Mitarbeiter der Wildtierauffangstation Aufklärungsarbeit sehr wichtig. Denn nur wer die Bedürfnisse eines Tieres und die gesetzlichen Voraussetzung für dessen Haltung kennt, kann ein verantwortungsvoller Tierhalter sein.

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt des Vereins ist die Teilnahme an aufwändigen Nachzuchtprogrammen, mit Hilfe derer bedrohte Vogel- und Reptilienarten vor der Ausrottung bewahrt werden sollen. Vor einigen Wochen gelang sogar die Aufzucht von 3 Graukopfeisvögeln auf der kapverdischen Insel Santiago über einen mehrwöchigen Kontakt per Telefon. Ein ehemaliger Hamburger hatte die missliche Situation der drei Vogelküken entdeckt, nachdem deren Brutröhre weggebrochen war und sich Rat bei der Station geholt. Nach fachgerechter Anleitung konnten die Vögel einige Zeit später ausgewildert werden und wurden sogar von den Elterntieren wieder angenommen.

Der Verein „Wildtierauffangstation Rastede e.V.“ ist seit 2002 Projektpartner von aktion tier. Wie die meisten deutschen Tierschutzorganisationen ist auch dieser Verein auf Spenden und Zuschüsse angewiesen. Mit seinem Scheck leistet aktion tier einen Beitrag zur wichtigen, lokalen Tierschutzarbeit der Wildtierauffangstation im kommenden Jahr.

Im Rahmen seiner großen Adventsaktion überreicht aktion tier jeden Tag einen Förderscheck an insgesamt 24 deutsche Tier- oder Artenschutzorganisation und unterstützt damit maßgeblich den direkten, lokalen Tier- und Artenschutz. Den aktion tier-Adventskalender mit allen Pressemitteilungen sowie Fotos von den Übergaben finden Sie unter www.aktiontier.org.

aktion tier – menschen für tiere e.V. ist deutschlandweit eine der mitgliederstärksten Tierschutzorganisationen. Der Verein hat sich neben der Unterstützung regionaler Tier- und Artenschutzorganisationen zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung durch Kampagnen und Informationsveranstaltungen auf Missstände im Tierschutz aufmerksam zu machen und Lösungen aufzuzeigen, wie diesen nachhaltig begegnet werden kann.

Weitere Informationen bei:

Ralf Bruns (Wildtierauffangstation Rastede); Telefon: 04402 / 98 78 50, mobil: 0173 / 6656595,

Klaus Dürr (aktion tier- Mitarbeiter), mobil: 0178 / 81 63 519 (eftec@t-online.de).

aktion tier – menschen für tiere e.V.
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Tel.: 030-301038-31
Fax: 030-301038-34
www.aktiontier.org
info[at] remove-this.aktiontier-pressestelle.org