Logo Aktion-Tier
04. Juni 2014

Neues Informationsportal zum Schutz auf Auslandsreisen

Berlin/München. Die Reisezeit steht an. Doch Urlaubsreisen mit Tier außerhalb Deutschlands können tragisch enden.

In vielen Ländern lauern für das Haustier lebensbedrohliche Krankheiten. Die neue Homepage einer Expertenkommission auf diesem Gebiet bietet für Tierhalter und Tierärzte umfangreiche Informationen. „Der Tierbesitzer muss nur das Urlaubsland anklicken, in das er verreisen möchte, und schon bekommt er eine Liste der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen“, freut sich Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V. Die Veterinärin begrüßt die Einrichtung der Internetseite auch deshalb, weil sie sogar für Tierärzte eine Erleichterung darstellt.

Beraten sie einen Tierbesitzer bezüglich eines geplanten Auslandsaufenthaltes mit Tier, garantiert ein kurzer Blick ins Netz, dass nichts Wichtiges vergessen wird. „Schließlich können auch wir Tierärzte nicht das gesamte Repertoire der Infektionskrankheiten aller möglichen Länder vor dem inneren Auge parat haben“, erklärt sie. Zudem ändert sich die Seuchenlage in den einzelnen Gebieten von Jahr zu Jahr. Nicht zuletzt wegen des Klimawandels und der zunehmenden Reisetätigkeit weltweit.

Mit der Recherche auf der Homepage der ESCCAP (European Scientific Counsel Companion Animal Parasites) sind Tierarzt und Halter auf der sicheren Seite. Alle im Urlaubsland relevanten Erkrankungen finden sie dort zusammen mit den entsprechenden Empfehlungen, welche Vorsorge zu treffen ist. Hält sich der Besitzer an die Vorgaben, ist sein Tier - soweit dies möglich ist - geschützt. Die entsprechende Homepage erreichen Interessierte unter www.esccap.de . Die Informationen zum konkreten Urlaubsland finden sich unter dem Stichwort „Reisetest“.

Weitere Informationen bei:

Dr. med. vet. Tina Hölscher

Mobil:
+49 177 2451198
E-Mail:
tierarzt[at] remove-this.aktiontier.org