Logo Aktion-Tier

aktion tier startet Weihnachtskampagne Plüsch statt Tier

Heute fiel im Einkaufszentrum PLAZA in Schwerin der Startschuss der bundesweiten aktion tier-Kampagne `Plüsch statt Tier`.

Etwa 20 Kinder haben im Rahmen unserer Aktion Stofftiere selbst bemalt und anschließend an andere Kinder verschenkt. Wie immer konnten sich Passanten an einem großen aktion tier-Informationsstand über das Kampagnenthema informieren und auch unser Maskottchen „Pingi“ war wieder mit von der Partie. Vor allem Kinder wünschen sich häufig Kaninchen, Meerschweinchen oder Katzenbabys. „Mit unserer Kampagne, die wir bewusst in die Vorweihnachtszeit gelegt haben, möchten wir dazu beitragen, dass weniger Haustiere gerade an Weihnachten unbedacht angeschafft und später wieder abgeschoben werden“, sagt Ursula Bauer von aktion tier- Berlin.

Lebende Tiere eignen sich weder als Geschenk noch als Spielzeug, denn sie sind von uns abhängige, fühlende Lebewesen. Dem Wunsch eines Kindes nach einem lebenden Weihnachtsgeschenk sollten Eltern auf keinen Fall nachgeben. Denn allzu oft geht diese „Überraschung“ schief – in der Regel auf Kosten des Tieres. So werden alle Jahre wieder nach den Festtagen vermehrt Tiere ausgesetzt oder im nächsten Tierheim abgegeben.

Ein Haustier bedeutet lebenslange Verantwortung! Tiere können zum Teil sehr alt werden und man muss sich Zeit für sie nehmen. Außerdem kostet jede Tierhaltung Geld. „Wer sich Hund, Katze, Maus oder Vogel unüberlegt anschafft und sich vor dem Kauf nicht umfassend über die zu erwartenden Folgekosten informiert, merkt erst hinterher, dass beispielsweise eine Hundehaltung sehr kostenintensiv ist“, sagt Diplom- Biologin Ursula Bauer. Rechnet man Steuern, Haftpflichtversicherung, Tierarzt, gutes Futter und Ausstattung zusammen, ist man schnell bei über 100 Euro pro Monat.

aktion tier rät daher: Schenken Sie zu Weihnachten lieber ein kuscheliges Stofftier! Auch auf die Gefahr hin, erst einmal ein enttäuschtes Kindergesicht ertragen zu müssen. Erklären Sie Ihrem Kind, was die Anschaffung und Haltung eines echten Tieres bedeutet und dass ein Lebewesen als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum nicht in Frage kommt. Ein Stofftier bereitet Freude, fühlt keinen Schmerz, muss nicht gefüttert werden und leidet nicht, wenn es vergessen in der Ecke liegt. Auch ein Buch über das Wunschtier ist sinnvoll, da umfangreiches Wissen eine wichtige Voraussetzung für die eventuell spätere Anschaffung eines Haustieres ist. Empfehlenswert ist außerdem ein Besuch mit dem Kind in einem Tierheim, wo man sich ebenfalls über die unterschiedlichen Tierarten und deren Bedürfnisse informieren kann. Unser Kampagnenflyer kann über die aktion tier- Geschäftsstelle in Berlin kostenfrei angefordert oder über unsere Homepage heruntergeladen werden. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu unserer Kampagne.

Weitere Informationen bei:

aktion tier e.V.
Diplom Biologin Ursula Bauer

Kaiserdamm 97
14057 Berlin

Telefon:
+49 30 30103831
Fax:
+49 30 30103834
E-Mail:
berlin[at] remove-this.aktiontier.org
Website:
www.aktiontier.org_blank