Logo Aktion-Tier

Rollrasen statt Windel: Unterstützung für Hundesenioren & Welpen

Nicht jeder Tierhalter darf ein Stück Garten sein Eigen nennen. Wobei die Hundehaltung in einer Wohnung an sich ja auch kein Problem darstellt, solange dem Vierbeiner genügend Auslauf gewährt wird. Problematisch wird es allerdings für Hundesenioren oder Welpen, wenn auf dem Gang ins Grüne viele Stufen zu überwinden sind.

Dann schaffen sie es oft nicht, ihr Bedürfnis Pippi zu machen solange im Zaum zu halten, bis das rettende Grün im Erdgeschoss erreicht ist. Pfützchen in der Wohnung oder im Treppenhaus sind die Folge, unangenehm für alle Beteiligten, sowohl Zwei- als auch Vierbeiner.

„In diesen Fällen legen manche Tierhalter ihrem Tier eine Windel an, was aber auf mehrere Wochen gesehen sicher keine gute Lösung ist“, so Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V.. „Windeln führen bei Tieren oft zu Blasenentzündungen und Scheuerstellen sowie Infektionen der Haut, und junge Hunde werden so außerdem nicht stubenrein“, erläutert sie die Nachteile des Windeltragens.

Eine leicht umzusetzende Lösung offenbart sich beim Gang durch das Gartencenter. Ein Stück Rollrasen auf dem Balkon ausgelegt, verschafft dem Tier die Möglichkeit, in physiologischer Weise Urin abzusetzen. „Stubenreinheit kann weiterhin trainiert werden, medizinische Probleme, die durch das Tragen einer Windel entstehen können, entfallen“, preist die Tierärztin die Vorteile dieser doch etwas unkonventionellen Vorgehensweise an.

„Natürlich soll der Rasen auf dem Balkon keine Dauerlösung für faule Couchpotatos sein“, relativiert sie den Einsatzbereich des Rasenstücks. Über Jahre gesehen schadet ein derart verlegter Rasen auf dem Balkon auch der Bausubstanz. Doch für die letzten Monate eines bis dato erfüllten Hundelebens, wo jede Treppenstufe mehr Last als Freude ist, kann der Rasen auf dem Balkon genauso dienlich sein, wie in den ersten Lebenswochen, wo das kontrollierte Wasser lassen erst noch trainiert werden muss. Und ein letztes Plus als Sahnehäubchen: Müll gespart wird gegenüber den Windeln obendrein.

Weitere Informationen bei:

aktion tier e.V.
Dr. med. vet. Tina Hölscher

Mobil:
+49 177 2451198
E-Mail:
tierarzt[at] remove-this.aktiontier.org