Pressemitteilung aktion tier - menschen für tiere e.V.
Gefährlich für Pferde - Eichenlaub und Eicheln. Foto: © Ursula Bauer
Gefährlich für Pferde - Eichenlaub und Eicheln. Foto: © Ursula Bauer
 

18.11.2015

Eichen im Herbst gefährlich für Pferde

Wenn sich im Herbst die Blätter der Laubbäume färben, ist das zunächst mal schön anzuschauen. Was viele Pferdebesitzer nicht wissen - besonders Eichen können zur Todesgefahr für ihren Vierbeiner werden.

„Sowohl Eichenblätter als auch die Eicheln selbst enthalten einen Stoff, der schwerste Vergiftungen bei Pferden auslösen kann“, warnt Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V., Pferdebesitzer, auf deren Koppeln Eichenbäume stehen.

Frisst ein Pferd Eichenlaub oder auch ganze Eicheln, nimmt es damit den Wirkstoff Tannin auf. Der wird im Pferdekörper in einen anderen Stoff umgewandelt. Dieses neue Stoffwechselprodukt heftet sich an Eiweiße an, die die Schleimhäute schädigen. Dies führt je nach aufgenommener Menge zu blutigen Durchfällen und Nierenschäden. Der Tierarzt diagnostiziert eine Kolik. Im Blutbild erkennt man das Nierenversagen. Letztendlich kommt es zum Zusammenbruch des Kreislaufes. Das Tier verstirbt. Zwischen Aufnahme des Giftes und dem Tod liegen 12 bis 36 Stunden.

„Leider kann man eine Tannin Vergiftung nur symptomatisch behandeln“, bedauert die Tierärztin. Um den Kreislauf zu stabilisieren, wird der Patient infundiert. Die Gabe von Antibiotika verhindert zusätzliche Infektionen mit Bakterien. Schmerzmittel helfen dem Tier über die schlimmsten Stunden hinweg. Im besten Fall überlebt der Vierbeiner.

Doch besser es kommt erst gar nicht soweit. „Pferdebesitzer müssen im Herbst unbedingt darauf achten, dass ihre Pferde weder Eicheln noch das Laub von Eichen fressen, dann steht Ausritten im goldenen Herbst nichts im Wege“, beschreibt die Veterinärin die beste Prophylaxe.

Weitere Informationen bei:
Dr. med. vet. Tina Hölscher
Mobil: +49 177 2451198
E-Mail: tierarzt@aktiontier.org

aktion tier – menschen für tiere e.V.
ist deutschlandweit eine der mitgliederstärksten Tierschutzorganisationen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung durch Kampagnen und Informationsveranstaltungen auf Missstände im Tierschutz aufmerksam zu machen und Lösungen aufzuzeigen, wie diesen nachhaltig begegnet werden kann.

WebFacebookGoogle +YoutubeTwitterBlog

Impressum
aktion tier - menschen für tiere e.V
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Deutschland


Telefon:

+49 30 30 10 38 31
Telefax: +49 30 30 10 38 34
E-Mail: presse@aktiontier.org
Internet: www.aktiontier.org


Sollten Sie unsere Pressemitteilungen nicht mehr erhalten wollen, so klicken Sie hier um Ihre Daten zu löschen.
Herzlichen Dank!