Pressemitteilung aktion tier - menschen für tiere e.V.

08.08.2016

FSME nun auch beim Hund

Zeckenprophylaxe ist wichtig! Foto: © Diezemann
Zeckenprophylaxe ist wichtig! Foto: © Diezemann
 

Bisher ging man davon aus, dass Hunde nicht an der durch Zecken übertragenen FSME (FrühSommerMeningoEnzephalitis) erkranken können.

Es ließ sich bislang zwar nachweisen, dass Hunde nach einer Infektion Antikörper bilden, doch Krankheitssymptome blieben aus. Nun starben in Deutschland nachgewiesenermaßen zwei Hunde an FSME. „Noch ein gewichtiger Grund mehr, weshalb Tierbesitzer gewissenhafte Zeckenprophylaxe bis in den Spätherbst hinein betreiben sollten“, beschreibt Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V., die wichtigste Vorsorgemaßnahme. Wirksame Präparate gibt es beim Tierarzt in Form von Tabletten, Halsbändern oder Flüssigkeiten, die auf die Haut geträufelt werden.

Damit ist der Vierbeiner nicht nur gegen FSME geschützt. Gleichzeitig ist er damit gegen andere gefährliche Krankheiten gefeit, die durch Zecken übertragen werden. Dazu gehört die Anaplasmose oder auch die Borreliose.

Doch hiermit nicht genug. „Hundebesitzer schützen darüber hinaus auch sich selbst, wenn sie Zeckenprophylaxe betreiben“, erläutert die Tierärztin einen weiteren Effekt. Behandelte Haustiere schleppen keine Zecken mit nach Hause. Damit verringert sich die Gefahr, dass auch Zweibeiner Opfer der Parasiten werden. Denn Zecken krabbeln erst einmal einige Stunden auf ihrem Wirt herum, bevor sie beißen. „In diesem Zeitraum ist dann locker ein Wechsel vom Tier auf den Menschen in den eigenen vier Wänden möglich“, führt die Veterinärin aus. Da sämtliche durch Zecken übertragene Erkrankungen schwerwiegende Folgen haben können, sollten sich Tierhalter über die Bedeutung der Vorsorgemaßnahmen für sich selbst und für ihr Tier bewusst sein und sie nicht vernachlässigen.

Weitere Informationen bei:
Dr. med. vet. Tina Hölscher
Mobil: +49 177 2451198
E-Mail: tierarzt@aktiontier.org

aktion tier – menschen für tiere e.V.
ist deutschlandweit eine der mitgliederstärksten Tierschutzorganisationen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung durch Kampagnen und Informationsveranstaltungen auf Missstände im Tierschutz aufmerksam zu machen und Lösungen aufzuzeigen, wie diesen nachhaltig begegnet werden kann.

WebFacebookGoogle +YoutubeTwitterBlog

Impressum
aktion tier - menschen für tiere e.V
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Deutschland


Telefon:

+49 30 30 10 38 31
Telefax: +49 30 30 10 38 34
E-Mail: presse@aktiontier.org
Internet: www.aktiontier.org


Sollten Sie unsere Pressemitteilungen nicht mehr erhalten wollen, so klicken Sie hier um Ihre Daten zu löschen.
Herzlichen Dank!