Logo Aktion-Tier

Tierische Seiltänzer Es funktioniert: Eichhörnchen benutzen unsere Seile!

Erstes Foto vom Münchener Eichhörnchenseil
Neuer Schnappschuss aus München: trotz technischer Probleme mit unserer Kamera konnten wir wenigstens noch den Schwanz eines Eichhörnchens knipsen, das über unser Seil gelaufen war. Foto: © aktion tier, Ursula Bauer
Schon im Frühjahr 2015 hatten wir die Kamera bei unserem ersten Eichhörnchenseil in Berlin abmontiert und einige 'Beweisfotos' erhalten. Foto: © aktion tier e.V.
Eichhörnchen auf dem Seil
Sicher balanciert dieses Eichhörnchen auf unserem Seil... Foto: © aktion tier e.V.
Eichhörnchen auf dem Seil
...über den Berliner Müggelseedamm. Foto: © aktion tier e.V.
Eichhörnchen auf dem Seil
Das aktion tier Eichhörnchenseil macht es möglich. Foto: © aktion tier e.V.
Kamera mit Bewegungsmelder
Am Seil installierte Kamera mit Bewegungsmelder. Foto: © aktion tier, Ralf Wally
Das erste Foto eines Eichhörnchens auf dem aktion tier Eichhörnchenseil entstand im Oktober 2014. Foto: © aktion tier e.V.
Kleine Blaumeise auf dem Eichhörnchenseil
Wollte auch mal aufs Foto: Kleine Blaumeise auf dem Berliner Eichhörnchenseil. Foto: © aktion tier e.V.
 
 

August 2016. Anfang August 2016 haben wir unser Eichhörnchenseil in München in der Dantestraße kontrolliert. Bei dieser Gelegenheit haben wir auch unsere Kamera abgebaut. Wir dachten, sie wäre defekt, weil sie schon seit vielen Monaten keine Fotos mehr gesendet hat. Beim Auslesen des Kamerachips kamen dann doch noch einige gespeicherte Bilder zum Vorschein. Leider keines mit einem vollständigen Eichhörnchen drauf. Aber auf einem Foto ist wenigstens der Schwanz eines Hörnchens, der auf bayrisch `Oachkatzerlschwoaf` heißt, zu sehen. Besser als nichts und ein Beweis dafür, dass die Eichhörnchen das Seil benutzen. Die bayrischen Oachkatzerl sind einfach zu flink für unsere Kamera.


Mai 2015. Wir haben unsere Kamera am Eichhörnchenseil abmontiert und noch einige weitere Bilder darauf gefunden. Die Eichhörnchen nutzen das Seil und die Population kann sich langsam erholen. Wir freuen uns, dass dieses Projekt von Tier und Mensch so gut angenommen wurde.


Oktober 2014. Endlich ist der Beweis erbracht, dass das am 7. März 2014 am Müggelseedamm in Berlin-Friedrichshagen von uns installierte Eichhörnchenseil auch wirklich von den Tieren zur sicheren Überquerung der Straße genutzt wird.

Am 11. Oktober 2014 gelang das erste und bisher einzige Foto eines Eichhörnchens auf unserem Seil. Nachdem Anwohner mehrfach Hörnchen dabei beobachtet hatten, wie sie über das Tau turnten, haben wir Mitte September eine Kamera mit Bewegungsmelder angebracht. Seither hat diese Spezialkamera, die auf Bewegung hin Fotos erstellt, zahlreiche Bilder in die aktion tier- Geschäftsstelle am Kaiserdamm geschickt – meistens leider ohne Tier. Wir freuten uns schon sehr über zwei Bilder von kleinen Meisen, die neugierig in die Kamera schauen. Es kam auch ein Foto von einem Falter, der das Gerät durch seinen nächtlichen Flug ausgelöst hatte. Und dann tappte endlich auch ein Eichhörnchen in unsere „Blitzerfalle“. Wir haben nie am Erfolg dieses Projektes gezweifelt, aber es ist schön, nun auch den handfesten Beweis in Händen zu halten. Vor allem auch in Hinblick auf weitere Eichhörnchenseile, die wir in Deutschland für die Zukunft planen. Sehr wichtig ist für u n s außerdem, dass, seitdem das Seil über den Müggelseedamm in Berlin gespannt wurde, in diesem Straßenabschnitt kein Eichhörnchen mehr überfahren wurde. Nun werden wir die festinstallierte Kamera auf Videomodus umschalten, um auch bewegte Bilder von Eichhörnchen auf dem Seil zu erhalten.

zurück