Logo Aktion-Tier

Welches Tier passt zu mir?

Hätten seine Besitzer vorher gewusst, dass er in seinem Leben mehrere tausend Euro kosten wird, müsste er jetzt nicht ins Tierheim. Foto: Sabo

Wir leben gern mit Tieren zusammen: In deutschen Haushalten lebten 2012 12,3 Millionen Katzen, 7,4 Millionen Hunde und 7,6 Millionen Kleintiere. Tausende von ihnen -mehr als sich jeder Tierliebhaber wohl vorstellen kann- landen in stets überfüllten, von Finanznöten geplagten Tierheimen. Die Anschaffung eines Tieres sollte also langfristig gut durchdacht sein: Im Folgenden lesen Sie Tipps und Hinweise rund um die Haustieranschaffung.

Die Motivation, sich ein Haustier anzuschaffen, hat für den einzelnen Menschen verschiedene Ursachen: die Freude im Umgang mit einem Tier, die Gewissheit, dass man nicht alleine ist oder einfach die pure Faszination für ein anderes Lebewesen. Leider versäumen es noch immer viele zukünftige Tierbesitzer, vor der Anschaffung sich ausreichend Gedanken über die Bedürfnisse des Tieres zu machen, die mit entsprechenden Geldausgaben und Zeitaufwendungen einhergehen.

Tiere kosten Zeit

Manche Tiere erreichen ein sehr hohes Lebensalter. Man muss sich die Frage stellen, ob man gewillt ist, sich für diese Dauer auch um das Tier zu kümmern. Und das Kümmern beschränkt sich eben meist nicht auf die Bereitstellung von Futter und einer Versorgung im Sinne von Pflege, nein, die meisten Tiere brauchen auch ein nötiges Maß an Aufmerksamkeit oder, je nach Art des Haustiers, auch Spiel- und Streichelzeiten. Ein Hund benötigt mehrmals am Tag seinen Spaziergang und Auslauf – bei Wind und Wetter. Die Katze will auch während des Urlaubs von Frauchen und Herrchen in den vertrauten Wänden wohl umsorgt sein. Und wenn der Tierbesitzer krank wird? Auch dann muss für das Tier gesorgt sein.

Tiere kosten Geld

aktion tier – menschen für tiere e.V. klärt die Bevölkerung in vielen Aktionen kontinuierlich über die Haustierhaltung auf. Schließlich zeugen die vielen abgegebenen Tiere in den Tierheimen oder aber die Zahl der ausgesetzten Tiere jedes Jahr davon, dass Menschen noch nicht ausreichend informiert sind. Der aktion tier-Haustiercheck gibt einen Überblick über die Bedürfnisse der Haustiere, die am häufigsten auf der Wunschliste vieler Menschen stehen. Beachten Sie diese Hinweise und fragen Sie, wenn Sie sicher sind, sich ein Tier anschaffen zu wollen, zunächst immer im Tierheim Ihrer Region nach. Zahlreiche Tiere warten hier auf ein neues Zuhause.

Die Haltung eines Haustiers kann recht geldintensiv werden. So kostet die Haltung eines Hundes im Laufe seines Lebens rund 10.000- 15.000 EUR. Unerwartete Tierarztkosten lassen einen zuweilen tief in die Haushaltskasse greifen. Die Versorgungspflicht des Tierbesitzers bleibt bestehen, auch wenn mal weniger Geld zur Verfügung steht. Eine mögliche Unterbringung und Versorgung in einer Tierpension während einer Abwesenheit des Besitzers kostet je nach Tier zwischen 10 und 50 EUR am Tag. Die reguläre Versorgung eines Tieres beläuft sich je nach Tierart auf monatliche Kosten zwischen 20 und 200 EUR.

Denkanstöße für den künftigen Tierhalter

  1. Bedenken Sie bitte, dass ein Tier aus dem Tierheim meist schon ein schweres Schicksal hinter sich hat, und bei der Eingewöhnung in seine neue Umgebung besonderer Geduld und Fürsorge bedarf
  2. Ist die Tierhaltung im Haus erlaubt und wünschen sich alle Familienmitglieder ein Tier?
  3. Wer sorgt für das Tier: Futter zubereiten, Trinknapf, Futterschüssel und Behausung reinigen, regelmäßige Pflege, bürsten usw.
  4. Ist bei Anschaffung eines Hundes sichergestellt, dass das Tier mehrmals täglich, insgesamt mindestens eine Stunde, bei jedem Wetter spazieren geführt wird?
  5. Sind Tierhaare, Federn und gelegentlicher Straßenschmutz auf dem Teppich und der Kleidung wirklich nicht "so tragisch"?
  6. Wissen Sie, dass ein Tier Kosten verursacht für Futter, Tierarzt, evtl. Steuern, evtl. Haftpflichtversicherung, evtl. Unterbringung während des Urlaubs...
  7. Bedenken Sie, dass ein Tier mehrere Jahre alt wird und solange mit der Familie lebt und Tag für Tag seine Pflege und Zuwendung braucht?
  8. Das Tier ist ein Lebewesen und keine Sache, der man sich schnellstens entledigen kann!
  9. Wissen Sie, dass Sie mit der Anschaffung eines Tieres eine große Verantwortung für ein lebendes Geschöpf übernehmen?