Logo Aktion-Tier

Kaninchen als Nutztiere

aktion tier hat Mastkaninchen eine eigene Aufklärungskampagne gewidmet. Foto: Ursula Bauer

März 2011. In Deutschland werden jährlich etwa 41.000 Tonnen Kaninchenfleisch verzehrt. Das entspricht über 25 Millionen Kaninchen, welche zum überwiegenden Teil unter nicht tiergerechten Bedingungen gehalten werden. Kaninchen sind Gruppentiere. Bei den hobbymäßigen Rassekaninchenzüchtern und traditionellen Hauskaninchenhaltern müssen sie jedoch meistens einzeln und in kleinen Käfigen leben. Mit besonderen Qualen ist allerdings die gewinnorientierte Intensivmast verbunden. Allein 4 Millionen Kaninchen kommen aus deutschen Mastanlagen, weitere 5 Millionen geschlachteter Tiere werden aus Ländern mit niedrigen Tierschutzstandards wie China, Polen, Ungarn und Tschechien importiert, wo es den Kaninchen ähnlich ergeht wie in unseren Mastfarmen.

Kaninchen in der Mast
Foto: aktion tier e.V./Bauer

Unschuldig hinter Gittern - Kaninchen in der Intensivmast

[Kampagnen] Um auf das Leid von Kaninchen in der Intensivmast aufmerksam zu machen, startete aktion tier eine eigene Aufklärungskampagne.

[mehr]