Logo Aktion-Tier

Eichhörnchen im Katzennetz gefangen

Ein Bericht von aktion tier- Eichhörnchenhilfe

Heute wurden wir zu einem Notfall nach Charlottenburg gerufen. Ein großes Hörnchen hatte sich im 4. Stock im Katzennetz eines Balkons verfangen. Eine meist tödliche Fälle für Eichhörnchen.

Durch ihre Befreiungsversuche zieht sich das Netz immer fester um ihren Hals und irgendwann ersticken sie. Zum Glück war der Bewohner sehr aufmerksam, schnitt das Netz um das Hörnchen herum erstmal ab und rettete ihm so wahrscheinlich das Leben. Rasmus, so haben wir den Jungen genannt, hat sich völlig erschöpft - noch immer das Netz um den Hals - in einen Blumentopf gelegt.

Dort fanden wir ihn vor, befreiten ihn von den Schnüren und versorgten ihn. Sein Kopf ist stark angeschwollen, lange hätte er wohl nicht mehr überlebt. Wir hoffen sehr, dass nun alles wieder gut wird und er keine bleibenden Schäden zurück behält! Im Moment schläft er ruhig und hat auch schon ein Stück Apfel gegessen.