Logo Aktion-Tier

Seeadler in der Wildtierstation

Ein Bericht von der aktion tier- Wildtierstation Sachsenhagen

Bei dem Seeadler der am 15.07.2020 durch die Polizei Nienburg in der Wildtierstation eingeliefert wurde handelt es sich um einen männlichen Altvogel. Er wurde vom zuständigen Jagdpächter bei Drakenburg eingefangen, weil er Menschen sehr nahe heranließ und offensichtlich flugunfähig war.

Bei der Eingangsuntersuchung durch Stationsleiter Dr. Florian Brandes konnte festgestellt werden, dass der Adler leicht abgemagert und ein großer Teil der Schwungfedern der linken Handschwinge abgebrochen ist. Größere Verletzungen konnten auch beim Röntgen glücklicherweise nicht gefunden werden. Durch den Verlust der Schwungfedern kann der Vogel nicht mehr fliegen und muss in Obhut der Wildtierstation verbleiben bis die fehlenden Federn durch die Mauser soweit ersetzt werden, dass der Seeadler wieder in der Lage ist zu fliegen.