aktion tier Tierheim Teneriffa

Osterfest auf zwei und vier Pfoten

Einmal im Jahr veranstaltet das Tierheim „Acción del Sol“ einen Lauf mit den Hunden. Das Datum zu dieser Veranstaltung fiel dieses Mal auf den Ostersonntag. Mit Bangen und Freude wurde dieser Tag herbei gesehnt, denn noch in der Nacht vorher stürmte es und regnete aus Eimern.

Der Lauf wurde mit Spannung erwartet. Foto: © aktion tier Teneriffa

Doch einmal mehr hatte der Wettergott sein Einsehen mit uns und wollte den mit viel Organisation und Arbeit verbundenen Event nicht platzen lassen. Pünktlich um 9:00 Uhr ließen die Regentropfen nach und die Sonne schickte ihre ersten Strahlen. Letztlich zogen nur noch ein paar Regenwolken am Himmel vorbei und alles blieb trocken.

Die schnellen Rennen (zusammen mit den Hunden) von 1,5 km mussten von Klein und Groß bewältigt werden. Darauf folgte der Hürdenlauf inmitten des Tierheims und der witzige Ostereierlauf in einer extra dafür markierten Zone. Die bunt bemalten Eier, natürlich aus ökologischer Tierhaltung, fielen dann schon mal zu Boden, denn alle Teilnehmer versuchten, das Ziel als Erste zu erreichen. Die aufgestellten Wasserbecken fanden die Hunde nicht nur als Trinkbehälter gut, sondern benutzten sie gleichzeitig, um ihre Pfoten abzukühlen oder gar zu baden. Einige plantschten sogar fröhlich darin herum. Natürlich hatte auch unser Flohmarkthäuschen wieder tolle Gegenstände anzubieten und unser hausgemachtes Kuchenbuffet war bestens besucht. Jeder der Teilnehmer erhielt eine Medaille und die ersten Plätze wurden wie immer mit Trophäen ausgezeichnet. Flotte T-Shirts sponserte die Futterfirma Cotêcan und Mineralwasser gab es von der Firma Fuentealta.

Es ist immer wieder herzergreifend mitanzusehen, wie sich einige unserer Tierheimhunde – die einst völlig krank und verschüchtert bei uns ankamen – sich in relativ kurzer Zeit zu Prachttieren entwickelt haben. Wie z. B. Jena, die sich wie ein Star auf dem Podest zeigte und gar nicht mehr herunter kommen wollte.

Für die kleinen Besucher war eine kurze Theatervorführung angesagt, doch am Ende waren mehr Erwachsene als Kinder bei der Vorführung anzutreffen. Wie sagt man so schön, in jedem Erwachsenen steckt doch ein Kind. Einmal wieder kamen wir zu dem Entschluss, dass es immer mehr Menschen gibt, die ein großes Herz für ausgesetzte Tiere und ihre Belange haben und den Schmerz bereinigen möchten, den andere ihnen zugefügt haben.

Marion Gonzalez

Leitung aktion tier Teneriffa