Pressemitteilung

Vögel auf Wohnungssuche – hängen Sie jetzt Nistkästen auf!

Unsere Gartenvögel sind derzeit auf der Suche nach einem geeigneten Nistplatz.„Natürliche Möglichkeiten für den Bau eines Nestes beispielsweise in morschen Bäumen oder in Hohlräumen an Gebäuden sind jedoch heute selten geworden, so dass wir unseren Gartenvögeln in ihrer Wohnungsnot mit geeigneten Nistkästen sehr gut helfen können“, sagt Ursula Bauer von aktion tier Berlin.

Jetzt Nistkästen aufhängen! Foto: © Ursula Bauer
Jetzt Nistkästen aufhängen!

Viele Vögel suchen sich Höhlen mit Einfluglöchern, die zu ihrer Körpergröße passen. Daher werden Nistkästen mit sehr kleinem Einflugloch zwischen 25 und 28 mm auch von kleinen Meisenarten wie Blau-, Hauben- und Tannenmeise bevorzugt. Kleiber, Kohlmeise und Spatz beziehen dagegen nur Nistkästen mit größeren Eingängen zwischen 32 und 35 mm Durchmesser. Manche Vogelarten wie beispielsweise Hausrotschwanz, Bachstelze, Zaunkönig und Amsel können mit geschlossenen Nistkästen nicht viel anfangen. Sie freuen sich über sogenannte Halbhöhlen mit großem, offenem Eingangsbereich.

Beim Aufhängen der Nistkästen an Bäumen, Hauswänden oder auf Balkonen sollte darauf geachtet werden, dass der Standort möglichst ruhig und windgeschützt ist. „Wir empfehlen, die Nisthilfen in einer Höhe von 2-3 Metern aufzuhängen und darauf zu achten, dass das Einflugloch nach Osten oder Südosten zeigt“, sagt Diplom-Biologin Ursula Bauer.

Das Anbringen von Nisthilfen nützt unseren Gartenvögeln jedoch wenig, wenn das Umfeld nicht stimmt. Viele Singvögel sind Insektenfresser. Eine Kohlmeise beispielsweise frisst täglich mehrere Tausend Kleinlebewesen wie Wanzen, Fliegen, Blattläuse und Raupen. Andere Arten ernähren sich vorrangig von Pflanzensamen, Beeren, Früchten und Nüssen. „Gestalten Sie daher Ihren Garten möglichst vielfältig und naturnah, lassen Sie ein bisschen Wildnis zu und pflanzen Sie statt Exoten heimische Baum- und Straucharten. Dann finden die Gartenvögel auch genug natürliches Futter, um sich zu ernähren und ihre Brut aufzuziehen“, empfiehlt Ursula Bauer von aktion tier.

aktion tier berät Sie gerne bei der Wahl eines Nistkastens und gibt Tipps zum richtigen Aufhängen. Auf unserer Homepage finden Sie in unserem "Do-it-yourself"-Bereich eine Reihe von Bauanleitungen für Nistkästen zum Selberbauen. Außerdem kann unsere Informationsbroschüre „Vogelschutz- Tipps zum Umgang mit Wildvögeln im Siedlungsbereich“ im Downloadbereich heruntergeladen werden.

weitere Informationen bei:

Ursula Bauer

Diplom-Biologin bei aktion tier – menschen für tiere e.V.

Jüdenstr. 6
13597  Berlin
Berlin

Tel.: +49 30 30 111 62 30
E-Mail: berlin[at]aktiontier.org
Website: http://www.aktiontier.org

Verwandte Nachrichten