aktion tier Junior

Pelz sieht am besten aus, wenn ein Tier ihn trägt!

Dick in ihre Jacken eingepackt, hat sich die 3. Klasse der BEST-Sabel Grundschule (Mahlsdorf) auf den Weg in den Wald gemacht. In Deutschland überleben wir Menschen den Winter nur mit warmen Sachen, die uns vor dem erfrieren schützen. Und Tiere wie Nerze, Marderhunde oder Füchse bekommen ein dickes Winterfell, um warm durch den Winter zu kommen.

Dieses Fell gehört ja den Tieren und nicht uns Menschen. Einige Menschen tragen im Winter aber genau dieses Fell der Tiere selbst als Pelz an ihren Kapuzen, Bommelmützen, Stiefeln oder gar als ganzen Mantel. Viele Kinder wissen das nicht!

Um den Kindern das zu erklären, zeigt unsere Tierschutzpädagogin Xenia den Kindern einen Schal aus Echtpelz. „Ist das ein echter Fuchs?“, fragen erstaunte Kinderaugen. Wenn sie dann erzählt, dass er einst gelebt hat, aber für die Mode der Menschen sterben mussten, blicke ich in verständnislose Gesichter. „Aber man muss doch keine toten Tiere tragen. Wieso kauft man sich nicht einen anderen Schal?“

Genau das fragen sich auch Tierschützer. Es gibt ganz viele andere schicke Modestücke, ja ganz ohne Tierleid sogar. Das Tragen von Pelz finden die Kinder gruselig und ekelig.

Im Tierschutzunterricht habe wir noch nicht ein einziges Kind gehabt, das Pelz cool fand. Wenn sich Kinder also über Weihnachtsgeschenke mit Echtpelz freuen, dann nur, weil sie nicht wissen, dass es das Fell toter Tiere ist.

Verwandte Nachrichten