Tierrettung München | Eichhörnchenschutz | Tierschutzfälle

Von A-Hörnchen und „B“ Hörnchen bzw. von „Olivio“ und „Gulliver“

Das Eichhörnchen „Olivio“ konnte mit Hilfe von Olivenöl aus dem Gully-Deckel befreit werden und schaffte es in alle Medien. Doch nun zum zweiten Fall, in dem die Tierrettung München um Hilfe gerufen wurde.

Mithilfe von Gleitmittel, das auch in der Geburtshilfe eingesetzt wird, wurde das Hörnchen befreit. Foto: © aktion tier Tierrettung München e.V.

„Was finden denn die Eichhörnchen in den Gullys so interessant“? Denn nicht nur in München häuften sich in diesem Jahr derartige „Eichhörnchen- Unglücke“. Vielleicht suchten sie dort Nahrung, wollten sich verstecken oder vor einem Auto flüchten. 

Der Fall "Gulliver" 

An einem Vormittag rief ein besorgter Vater zusammen mit seiner Tochter die aktion tier- Tierrettung München an und sprach von einem eingeklemmten Eichhörnchen. In unserem Einsatzwagen haben wir Gleitmittel, die auch in der Geburtshilfe eingesetzt werden. Diese Mittel leistete mir nun gute Dienste, indem das Eichhörnchen aus dem Deckel glitschte. Das „Hörnchen“ war nach dieser Rettungsaktion sehr erschöpft. Ich brachte es nach meiner Erstversorgung und mit Hilfe von Sauerstoff in der Transportbox zum Verein Eichhörnchenschutz e.V. zum „Aufpäppeln“. Wir haben es spontan „Gulliver“ genannt.

Endlich! Tierarzt Dr. Wagmeister mit dem aus dem Gulli befreiten Eichhörnchen. Foto: © aktion tier Tierrettung München e.V.

Später rief ich Frau Gallenberger an, um mich nach meinem Patienten zu erkundigen. Dem Eichhörnchen gehe es soweit gut, es sei zwar noch erschöpft, habe aber schon selbstständig gefressen. Es würde noch weiter „aufgepäppelt“ werden, darf sich von seinen Strapazen erholen. Wenn er wieder ganz gesund und fit ist, darf Gulliver zu Olivio in die Auswilderungsvoliere am Waldrand, um dann wieder, vielleicht zusammen mit Olivio, weitere Abenteuer Freiheit zu erleben.

Tierrettung München

Verwandte Nachrichten