Pressemitteilungen

Paracetamol kann für Haustiere tödlich sein!

Paracetamol kann für Haustiere tödlich sein!

Es ist Wochenende und der geliebte Vierbeiner ist schlapp. Er frisst kaum etwas und will nicht spielen. Außerdem fühlt er sich heiß an. Manch ein Tierbesitzer schafft es vielleicht Fieber bei seinem Schützling zu messen. Schließlich will er wissen, was seinem Haustier fehlt. Gelingt dies, ist die Sache schnell klar. Die Körpertemperatur ist erhöht, das Haustier hat einen Infekt. Was liegt da näher, als an den Medizinschrank zu gehen und dem Tier Paracetamol entweder als Tablette oder auch als Zäpfchen zu verabreichen, damit das Fieber möglichst schnell sinkt und es dem Schatz wieder besser geht? Doch Vorsicht! Was gut gemeint ist, hätte fatale Folgen.

ansehen

Kaninchenseuche grassiert jetzt deutschlandweit

Kaninchenseuche grassiert jetzt deutschlandweit

Es herrscht Virenalarm. Im gesamten Bundesgebiet sterben Kaninchen an der Chinaseuche. Der Erreger ist eine Mutante eines bereits bekannten Virusstammes. Es handelt sich um die so genannte Rabbit Haemorrhagic Disease, kurz RHD. Glücklicherweise ist ab jetzt zeitgleich ein Impfstoff verfügbar. „Die ursprüngliche Variante bezeichnet man als RHD 1. Gegen die kann schon lange geimpft werden, deshalb stellt die kein Problem dar.

ansehen

Bunte Blumen: schön, doch oft giftig!

Bunte Blumen: schön, doch oft giftig!

Der Frühling ist da und damit die Zeit der farbenprächtigen Blüten. Nicht nur draußen, auch drinnen erfreut sich das Auge an den bunten Farbtupfen. Tulpen, Narzissen und Lilien schmücken unsere Tische und Fensterbänke. Doch Vorsicht – für Zierblumen interessieren sich auch unsere Katzen, obwohl diese für sie oft giftig sind.

ansehen

Tierliebe geht durch den Magen - aktion tier hat neue Aufklärungskampagne gestartet

Broschüre "Tierliebe geht durch den Magen"

Tierliebe geht durch den Magen - aktion tier hat neue Aufklärungskampagne gestartet

Bei der aktuellen Kampagne von aktion tier dreht sich alles um die Ernährung von Hunden und Katzen. Jeder verantwortungsvolle Tierhalter sollte Wert auf eine bedarfsangepasste Fütterung mit hochwertiger Tiernahrung legen.

ansehen

Keine Osterhasen für den Ofen

Keine Osterhasen für den Ofen

Zu Ostern möchte man seinen Lieben etwas Besonderes bieten. Ein Festtagsessen gehört dazu. Was liegt da näher, als einen Kaninchenbraten zu servieren? Doch Tierfreunde lassen die Finger davon. Zu übel sind die Zustände unter denen Kaninchen in Mastanlagen gezüchtet werden.

ansehen

Achtung Gartenteichbesitzer: Goldfische können im Winter ersticken

Foto: CC0 1.0 Universell (CC0 1.0)

Achtung Gartenteichbesitzer: Goldfische können im Winter ersticken

Sobald im Frühjahr erste wärmende Sonnstrahlen die Eisdecken schmelzen lassen, hört man immer wieder Klagen von Gartenteichbesitzer darüber, dass ihre schönen Goldfische gestorben seien. Was ist da passiert?

ansehen

"aktion tier Zossen" übernimmt 19 beschlagnahmte Katzen

Tierärztliche Untersuchung

"aktion tier Zossen" übernimmt 19 beschlagnahmte Katzen

Gestern haben Mitarbeiter des Tierheims "aktion tier Zossen" 19 Katzen in einem kleinen Dorf im Landkreis Teltow-Fläming abgeholt. Das zuständige Veterinäramt hatte die Tiere beschlagnahmt, da die betagte Halterin mit deren Versorgung und Pflege überfordert war. Die alte Dame zeigte sich einsichtig und kooperativ, so dass alle Katzen zügig in die mitgebrachten Transportboxen gesetzt werden konnten.

ansehen

Todesfalle Schwimmbad

Pool mit Ausstieghilfen. © privat

Todesfalle Schwimmbad

Kaum einer besitzt selber eines, aber fast jeder kennt eins in der Umgebung – ein Außenschwimmbad. Diese Pools werden im Winter leider nur allzu häufig zur tödlichen Gefahr für Katzen, Füchse und andere Tiere. „Damit die im Becken ausgelegte Folie gespannt bleibt, werden diese Schwimmbäder in der kalten Jahreszeit nur bis zu einer Füllhöhe von etwa einem Meter abgelassen“, erklärt Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V. Fällt hier ein Vierbeiner hinein solange das Wasser noch nicht oder nicht mehr gefroren ist, hat er keine Chance sich hochzuziehen und herauszuhangeln. Der Abstand nach oben bis zum Rand ist zu groß. Stehen kann er aber auch nicht. So schwimmen die armen Tiere…

ansehen

Hunde im Winter vor Unterkühlung schützen!

Foto: scdotson. Lizenz: CC0 1.0 Universell (CC0 1.0)

Hunde im Winter vor Unterkühlung schützen!

Wir Menschen können uns mit warmer Kleidung vor der Kälte schützen. Unsere Vierbeiner haben dagegen zur Isolierung nur ihr Fell. Im Winter können Hunde daher sehr schnell unterkühlen, wenn sie sich draußen nicht bewegen. Besonders gefährlich ist hier längeres Stillsitzen im Freien - zum Beispiel beim Warten vor dem Supermarkt.

ansehen

Guter Vorsatz Abnehmen im neuen Jahr – doch keinesfalls Nulldiät für die Katze

Übergewicht ist ungesund für Katzen

Guter Vorsatz Abnehmen im neuen Jahr – doch keinesfalls Nulldiät für die Katze

Kaum einer, der sich fürs neue Jahr nichts vorgenommen hat. Abnehmen steht bei einigen ganz oben auf der Liste. Manche Tierbesitzer beziehen ihre Haustiere in dieses Vorhaben gleich mit ein. Warum auch nicht? Normalgewicht ist schließlich auch für Tiere gesund. Daher schadet es dem einen oder anderen Vierbeiner nicht, ein paar Pfunde zu lassen. Doch hierbei gilt es einiges zu beachten.

ansehen