Säugetiere | Reise und Urlaub

Behörden beschlagnahmen fast 70 Raubkatzen und schließen Zoo

68 Tiger, Löwen und andere Großkatzen haben die US-Justizbehörden aus dem Tiger-King-Zoo in Oklahoma beschlagnahmt.

Der Zoo war durch eine Netflix-Serie weltweit bekannt geworden. Bei vorhergehenden Kontrollen waren wiederholt gravierende Mängel in Bezug auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere festgestellt worden, erklärte das Justizministerium. Unter anderem waren wegen mangelnder tierärztlicher Versorgung, nicht artgerechter Ernährung und der Größe der Käfige bereits Mahnungen ergangen. Es ist für den Zoo bereits die zweite Beschlagnahmung innerhalb kurzer Zeit. Erst im Januar hatte ein Gericht angeordnet, dass die Betreiber einen Großteil der Großkatzenbabys und ihre Mütter an die Behörden übergeben müssen, die sich um eine artgerechte Unterbringung kümmern. Wie dann bekannt wurde, musste der Zoo auch schließen – das zuständige Ministerium hatte dem Betreiber die Lizenz zur Ausstellung von Tieren entzogen.

Jan Peifer