aktion tier Tierheim Teneriffa

Neues aus Teneriffa

Seit vielen Jahren lebt das Pony Douglas im Tierheim Acción del Sol. Er wurde vor sechs Jahren mit seinem Freund Panchito, der leider verstorben ist, einfach auf einer Finca auf Teneriffa hinterlassen. Das Tierheim ist eigentlich kein Pferdehof, doch fand es letztlich Platz für den braunen Vierbeiner, der damals wiehernd auf sich aufmerksam machte und mir fast keine Chance blieb, ihn nicht einfach seinem Schicksal zu überlassen.

Foto: aktion tier Tierheim Acción del sol

Im Tierheim Acción del Sol wird er gut betreut, auch wenn es hier im Süden der Insel leider keine großen Weideflächen so wie in Deutschland gibt. Ihm fehlt es an nichts. Auch hat er sich in den Jahren an das tägliche Hundegebell gewöhnt. Seit einiger Zeit hilft Greta, ihn zu striegeln, auszuführen und ihm Dinge beizubringen, wenn es ihr neben der Schule die Zeit erlaubt. Diese Art von Hilfe nimmt das Tierheim natürlich gerne an. Dass zur Haltung eines Tieres auch die Verantwortung und Pflege zählt, vergessen oftmals viele Jugendliche. Doch Greta ist es egal, ob sie mit dreckigen Händen oder Klamotten nach Hause fährt. Was zählt ist die Liebe zu den Tieren!

Natürlich haben die Volontäre auch Ferien, und dann fällt der Abschied manchmal sehr schwer. Wir wünschen Greta eine schöne Zeit in Italien, wo ihre eigene Stute auf sie wartet.

Pony Douglas und Greta
Pony Douglas wird im Tierheim gut betreut. Foto: aktion tier Tierheim Acción del sol

Sommerfest im Tierheim!

Das erste Sommerfest nach 13 Jahren OHNE Sonne, doch die Sonne schien in unseren Herzen! Es ist eigentlich recht seltsam im Juni auf Teneriffa keine Sonne vorzufinden, doch wie man sieht macht auch hier der Klimawandel keinen Halt. Was uns aber keinesfalls davon abhielt unsere Schaumparty für die vielen lustigen zweiund vierbeinigen „Wasserratten“ zu veranstalten.

Nachdem es früh morgens geregnet hatte und weitere dicke Wolken am Himmel aufzogen, bestand unsere Befürchtung darin, dass keiner unserer Freunde oder Gäste am Nachmittag unserer Einladung folgen würde. Doch völlig falsch gedacht, das bekannte, fröhliche Treiben im Tierheim „Acción del Sol“ wollten sich viele Kinder nicht entgehen lassen. Ein Geburtstagskind brachte sogar ihre Freundinnen zum Event.

Zwei Wasserrutschen und mehrere Pools sorgten für ein frisches Nass. Die Hunde hielten sich dieses Mal beim Hundepool etwas zurück, denn die Fellnasen dachten wohl darüber nach, wie lange sie zum Trocknen bräuchten. Na, wenn schon nicht gebadet wird, dann soll das Wasser wenigstens getrunken werden.

Das Zentrum für Tierschutz und Umwelt von aktion tier – menschen für tiere e.V. öffnet seine Türen nicht nur für ausgesetzte Hunde, sondern bringt den Kindern in Aufklärungsgesprächen den Tierschutz (aller Lebewesen) näher. Gewisse Therapiemaßnahmen für behinderte Menschen finden ebenfalls großen Anklang bei uns. Es war wieder einmal wunderschön mit anzusehen, dass all unser Bestreben mit viel Dank und Erfolg aufgenommen wurde. Wir glauben, die Aufnahmen sprechen für sich!

Tag der Umwelt

Mit kleinen Schritten wird jetzt auch in Spanien versucht, umweltbewusster zu werden und zu leben. Mittlerweile gibt es die verschieden farbigen Recycling Container für den ganzen Abfall. Die Gemeinde von Arona hat deshalb einen Veranstaltungstag ermöglicht, um die Bevölkerung, vor allem aber die Kinder mit diesem Thema intensiver vertraut zu machen. Die Gelegenheit wurde von uns genutzt, um auch auf die oft im Müll gelandeten Tiere aufmerksam zu machen. Damit dem Ganzen dann noch ein kleiner Anreiz und Spaß geboten wurde, baute das Tierheim Acción del Sol einen kleinen Agility Parcours auf. Sieger gab es natürlich auch. Witzige Vierbeiner, die so etwas noch nie in ihrem Leben gemacht und trotzdem am Ende sehr viel Spaß hatten. So gibt es immer wieder eine neue Aufgabe für das Tierheimteam, um die Menschen und Tiere hier auf der Insel Teneriffa glücklich zu machen.

Marion Gonzalez

Leitung aktion tier Teneriffa

Verwandte Nachrichten