Artenschutz | Reise und Urlaub

Schärfere EU-Regeln für Elfenbeinhandel

Für Einfuhr und Handel von bzw. mit Elfenbein sind neue EU-Regeln in Kraft getreten. Bisher fielen unter das Handelsverbot Elfenbein und Elfenbeinprodukte aus der Zeit nach 1990.

Seit diesem Jahr dürfen nur noch Gegenstände eingeführt werden, die aus der Zeit vor 1947 stammen. Die Grenze für Musikinstrumente ist das Jahr 1975.

Tierschützer begrüßen die weiteren Einschränkungen. Dennoch zeigen Funde von Zollbehörden, dass der Handel mit Elfenbein weiter floriert. Schätzungen zufolge werden noch immer jeden Tag mehr als 50 Elefanten wegen ihrer Zähne getötet. Der Kilogrammpreis für Elfenbein liegt auf dem Schwarzmarkt bei bis zu 1.000 Euro.

Jan Peifer

Verwandte Nachrichten