Aufklärungsarbeit

Bewusst einkaufen!

aktion tier – menschen für tiere e.V. sieht in der notwendigen Aufklärungsarbeit zum Thema Tier- und Naturschutz eines der wichtigsten Vereinsziele, die es umzusetzen gilt. Erst wenn Menschen wissen, was sie im persönlichen Alltag verändern können, ist es möglich, diesen tierschutzgerechter zu gestalten. Und meistens fängt dies beim Einkauf im Supermarkt an. Denn jeder Einzelne entscheidet an der Kasse über Angebot und Nachfrage.

aktion tier Aufklärungsteam
Karolina Kucharska und Nadine Heger vom aktion tier Aufklärungsteam beim Denns BioMarkt im Bezirk Prenzlauer Berg mit BioMarkt Mitarbeiter Björn. Foto: Alexandra Pfitzmann

Jeder Standplatz, den aktion tier in Deutschland mit seinen Informationsständen und geschulten Mitarbeitern besetzt, ist genehmigt und gut ausgerüstet mit Flyern und Broschüren, um interessierte Menschen zu verschiedenen Tierschutzthemen aufzuklären. Alle Mitarbeiter stehen für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Fragen wie: „Was eigentlich ist jetzt genau Bio?“ oder „Was muss ich beim Einkauf beachten, wenn ich Tierleid verhindern möchte?“ stehen dabei an der Tagesordnung. Dankbar sind wir jedem Markt, der aktion tier einen Standplatz ermöglicht.

Vielen Dank an das sympathische Team von Denns BioMarkt!

Danke vor allem den Märkten „Hermann Hesse Straße 4 in Pankow“ und „Prenzlauer Promenade 192 in Prenzlauer Berg“.
Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Leergut Pfandbons spenden für den Fledermausschutz!

Denns BioMärkte in Berlin und die Stiftung Naturschutz Berlin helfen den Fledermäusen im Kiez. Geeignete Quartiere werden aufgrund von Gebäudesanierungen, dem Ausbau von Dachstühlen und der Beseitigung alter Bäume immer knapper. Um den Berliner Nachtschwärmern dennoch ein Zuhause zu bieten, können künstliche Fledermausquartiere eingerichtet werden. Der Kunde kann in in jedem Markt den Pfandbon des Leerguts spenden, um hier mitzuhelfen. Eine tolle Idee!

Infoflyer: Fledermäuse im Kiez

Quartiere für Berliner Nachtschwärner gesucht!

Bei Denns Biomarkt kann sich der Kunde auf garantiert nachhaltig produzierte Bio-Produkte verlassen, aber auch auf Gerechtigkeit für die Partner in Erzeugung und Verarbeitung. Über ganz Deutschland verteilt haben sich seit Oktober 2020 selbstständige BioMärkte zusammengetan. Mit dem BioMarkt Verbund wird eine intensive Art der Zusammenarbeit von Naturkostfachhändlern gefördert, um den Ökolandbau weiter zu stärken - ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln. Das kommt Tieren, Umwelt und Menschen zugute und sichert eine Zukunft für die Artenvielfalt der Kulturlandschaften.

Alexandra Pfitzmann

Redaktion "mensch & tier"

Verwandte Nachrichten