aktion tier Igelzentrum Laatzen | Igelschutz | Unsere Igel

Mährarbeiten sind gefährlich für Igel!

Die größte Gefahr besteht bei Arbeiten mit dem Freischneider in dichter bewachsenen Bereichen, z.B. unter Hecken.

Für diesen Igel kam jede Hilfe zu spät: Er hat die Mäharbeiten auf der Wiese nicht überlebt. Foto: © aktion tier Igelzentrum

Zu mähende Bereiche sollten daher immer vor ab kontrolliert werden! Auf Mährobotor sollte am Besten komplett verzichtet werden, auf keinen Fall dürfen sie nachts laufen. Insbesondere die kleineren Jungigel ab August/September, die gerne auch mal tagaktiv sind, sind durch Mährobotor gefährdet, auch da die Stoppfunktionen bei sehr kleinen Tieren keinen Schutz bieten.

Mehr zum Thema "Igelschutz im Garten" lesen Sie hier.

Tipps zum maschinenfreien Gärtnern gibt es auf der Webseite von aktion tier e.V.

Infolyer zum Herunterladen