aktion tier Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen | Tierschutzfälle

Giftschlangen beschlagnahmt

Bereits Ende September 2021 wurde in Osnabrück der Halter von mehreren Giftschlangen von einer seiner Klapperschlagen gebissen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Sri Lanka Bambusotter.
Sri Lanka Bambusotter. Foto: Dr. Florian Brandes

Das notwendige Antiserum wurde per Rettungshubschrauber eingeflogen. Nachdem die zuständigen Behörden im Oktober aus den Medien von dieser nicht genehmigten Haltung erfahren haben, wurde vor Ort eine Überprüfung der Reptilienhaltung durchgeführt, die von der Tierärztin Karolin Schütte als Sachverständige und mir selbst begleitet wurde.

Da die Haltung der fünf Klapperschlangen und einer Sri Lanka-Bambusotter nicht den notwendigen Sicherheitsanforderungen entsprach, wurden diese sofort eingezogen und in der aktion tier Wildtierstation in Sachsenhagen untergebracht. Auch weitere Reptilien, für die die nach Artenschutzrecht notwendigen Papiere fehlten, wurden bei dieser Gelegenheit beschlagnahmt.

Rote Diamantklapperschlange
Rote Diamantklapperschlange. Foto: Dr. Florian Brandes

Die aktion tier Wildtierstation verfügt über die in Niedersachsen erforderliche Genehmigung, qualifiziertes Personal und entsprechend gesicherte Terrarien zur Haltung von Giftschlangen. Nach Abschluss des Verfahrens werden wir versuchen, die Schlangen in seriöse Haltungen weiter zu vermitteln.

Dr. Florian Brandes

Stationsleiter, Fachtierarzt für Wildtiere und Artenschutz

Verwandte Nachrichten